Panik bei Trauergottesdienst für Cynthia: Mann stürmte zum Altar und schrie "Allahu Akbar" by ellenlang in deutsch

[–]spmasp 4 insightful - 1 fun4 insightful - 0 fun5 insightful - 1 fun -  (0 children)

Korrektur: Der Mann hat das vor dem Beginn des Gottestdienstes geschrien. Siehe Originalquelle

Die Bloggerin Marie Sophie Hingst erfand Holocaust-Opfer und flog auf. Jetzt ist sie gestorben. by Papagei in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Die arme Frau scheint Geisteskrank gewesen zu sein:

There was no Rachel. She, Cornelia, was her birth mother and not, as Sophie said, her stepmother.

“My daughter has many realities and I only have access to one,” she said. She told of her daughter’s years of struggle with mental illness, repeated attempts at therapy and a new stability she found in Ireland.

Aber wenn ich fragen darf: Jüdische Opfer des zweiten Weltkriegs darf man also nicht erfinden? Aber Deutsche schon oder was sonst?

Frans Timmermans der Volks-Killer by muellermeierschulz in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Die Quellen der Quelle sind weg, hat da jemand Ersatz?
Die erste Quelle ist ein Nachrichtenseite mit einer starken Tendenz zu Esoterik und Verschwörungstheorien. Unter "Themen" gibt es unter anderem "Chemtral/Haarp", "Freie Energie", "morphogenetisches Feld", "Mind Control" und - mein Favorit - "Quantenphysik". Und selbst die haben den Artikel anscheinend gelöscht. Die zweite Quelle war ein Video auf Youtube, bei dem der ganze Kanal gelöscht wurde. Es gibt einen Ersatzkanal, aber der beschäftigt sich nur mit dem zweiten Weltkrieg und scheint auf den ersten Blick eine eher revanchistische Haltung zum zweiten Weltkrieg zu haben.

Selbst wenn die verlinkten Videos/Artikel noch da wären: beides nicht die besten Quellen. Daher: gibt es da besseres? Und wenn nicht: können wir das vielleicht irgendwie vermerken?

Abgerutscht: Deutschland nicht mehr unter den 20 friedlichsten Ländern der Welt by tansim in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich würde ja tippen auf:
"Wenn man den Bericht liest, der online verfügbar ist, dann sieht man, dass das 'Abrutschen' Deutschlands nur eine sehr kleine Veränderung des konkreten Wertes war, insbesondere scheinen auch die Werte der meisten Staaten um solche Bereichte zu schwanken.
Aus dem Bericht lässt sich nicht eindeutig einordnen, woher diese Abnahme kam, es wird aber der hohe Waffenexport erwähnt. Meine Vermutung wäre daher, dass der Verringerung des Wertes mit den hohen Waffenexporten und den erhöhten Militärausgaben in Zusammenhang steht."

Illegale Parteifinanzierung: AfD muss 400.000 Euro Strafe zahlen by tansim in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Hast du irgendwelche Hinweise dafür oder ist es nur ein vages, substanzloses Gefühl?

Das lässt sich auf (fast) keinem deutschen Nachrichtenportal finden:European parliament passes watershed resolution calling for reparations for crimes against Africa during European colonialism by kugelbart in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ist die Überschrift eine glatte Lüge oder überlese ich da etwas? Laut dem Artikel geht es darum:

  • It calls on EU members to declassify colonial archives and issue public apologies
  • Urges countries to adopt reforms to end discrimination against Afro-Europeans

Nichts davon ist auch nur nahe an "reparations".

Facebook-Chef Mark Zuckerberg für bessere Regeln im Internet by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich lese das mehr oder minder als "DSGVO für alle", evtl. mit "mehr Verantwortung an die Datensammler". Das klingt erstmal ganz gut, ich halte aber die Aufstellung internationaler verbindlicher Regeln für utopisch.

Hübsche Mädchen, viel PS und ein beschränktes Bild von Männlichkeit by tansim in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich sehe schon, wie die CSU demnächst "Fast & Furious" wegen der schädlichen Effekte auf unsere Jugend verbieten will. Und "Need for Speed" gleich mit.

AfD -Spendenskandal: Die Costa-Brava-Masche - Text in Kommentaren by spmasp in deutsch

[–]spmasp[S] 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Die Costa-Brava-Masche

Im Spendenskandal seiner Partei gerät AfD-Chef Jörg Meuthen zunehmend unter Druck: Angebliche Wahlkampf-Finanziers entpuppen sich als gekaufte Strohmänner, dem Bundestag wurden offenbar gleich mehrere gefälschte Unterstützerlisten vorgelegt.

Das unmoralische Angebot ereilte Peter Schneider(*) in entspannter Urlaubsatmosphäre. An der sonnigen Costa Brava, unweit des Ferienparadieses Lloret de Mar, hatte der Kaufmann im vergangenen Sommer einen alten Bekannten aus Süddeutschland getroffen. Man sprach über ein Geschäftsmodell der besonderen Art: Schneider könne ohne große Mühe »einen Tausi« verdienen, wenn er im Gegenzug seinen Namen für eine nicht ganz lupenreine Spendenangelegenheit hergeben würde.

Kaufmann Schneider, der in geschäftlichen Dingen wenig Berührungsängste mit der deutschen Justiz hat, willigte ein. Wunschgemäß bestätigte er, für die Wahlkampfkampagne eines gewissen Jörg Meuthen eine hohe vierstellige Summe zur Verfügung gestellt zu haben. Nachdem Schneider eine entsprechende Erklärung unterzeichnet hatte, sei der versprochene Lohn geflossen, berichtet er. Daheim in Deutschland habe er dann die 1000 Euro erhalten, »in cash«.

An die spanische Urlaubsepisode erinnert sich der Kaufmann heute nur noch ungern: Als ihn Reporter des SPIEGEL und des ARD-Politikmagazins »Report Mainz« am Dienstag zu der gefälschten Zuwendungsbescheinigung für Meuthen, den Bundesvorsitzenden der AfD, befragten, bestätigte Schneider erst nach einigem Zögern, dass er sich als Strohmann habe anheuern lassen. Die ganze Sache habe er auch schon dem baden-württembergischen Landeskriminalamt erklären müssen; Anfang des Jahres sei er als Zeuge vernommen worden. Dass er sich im Sommer 2018 auf den Deal mit der Spendenquittung eingelassen habe, sei ein großer Fehler gewesen, sagt Schneider. Im Nachhinein habe sich das Geschäft als »Griff in einen großen Misthaufen« erwiesen.

Zu einer ganz ähnlichen Einschätzung dürfte dieser Tage auch die AfD-Spitze kommen. Die brisanten Bekenntnisse von Schneider und weiteren Zeugen treffen die Rechtspopulisten zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Neun Wochen vor der Europawahl steht der AfD – die ohnehin schon von einem Spendenskandal um Fraktionschefin Alice Weidel belastet ist – nun auch noch eine Strohmann-Affäre ins Haus. In deren Zentrum steht mit Meuthen ausgerechnet der AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl.

Die AfD sieht sich selbst als »die einzige Rechtsstaatspartei in Deutschland«. Seit ihrer Gründung wettern ihre Politiker gegen das Finanzgebaren der vermeintlich verkommenen »Altparteien«. Nun steckt die »Alternative für Deutschland« selbst in einem Sumpf aus fragwürdigen Spenden und dubiosen Geldgebern. In mehreren Bundesländern und in der Schweiz beschäftigen die Vorgänge auch die Justiz.

Ausgangspunkt der neuen Affäre ist eine umstrittene Werbekampagne, die Meuthen 2016 den Weg in den baden-württembergischen Landtag ebnen sollte. Organisiert wurde sie von der Schweizer PR-Firma Goal AG, die von dem deutschen Politwerber Alexander Segert geleitet wird, einem Freund Meuthens.

Aus dem Umfang und Wert der Kampagne hatten die Freunde lange ein Geheimnis gemacht – bis Meuthen jüngst mit überraschenden Neuigkeiten aufwartete: In einem Interview mit der »Welt« räumte der AfD-Chef nicht nur ein, dass die Wahlkampfhilfe aus der Schweiz wesentlich höher ausfiel als bislang angenommen. Fast 90 000 Euro habe die Kampagne gekostet, inklusive Zeitungsinseraten, Flyern und Werbeplakaten, verriet Meuthen. Und noch mehr: Die Kosten, das wisse er von Segert, hätten »zehn Unterstützer« übernommen, die der Goal AG jeweils »Beträge zwischen 6000 und 9700 Euro« zur Verfügung gestellt hätten.

Nun zeigt sich, dass Meuthen seinem Freund Segert vielleicht zu sehr vertraut hat. Die Interviewaussagen des AfD-Manns über seine Spender dürften kaum zu halten sein: Nach gemeinsamen Recherchen von SPIEGEL und »Report Mainz« sind mehrere angebliche Kampagnen-Finanziers von Meuthens Liste in Wahrheit Strohmänner.

Nach übereinstimmenden Angaben von Personen, die mit dem Vorgang vertraut sind, haben mehrere der angeblichen Gönner in Vernehmungen durch das baden-württembergische Landeskriminalamt bestritten, jemals Geld für die Meuthen-Kampagne der Goal AG gegeben zu haben. Stattdessen hätten sie sich – so wie Peter Schneider – nur als Spender ausgegeben und dafür teilweise Geld erhalten. Gleichlautende Angaben machten mehrere der Strohleute selbst.

Wer Meuthens Schweizer Wahlkampfhilfe tatsächlich finanziert hat, ist nun wieder völlig offen. Fest steht, dass der oder die Geldgeber offenbar großen Wert auf Diskretion legten und zur Wahrung ihrer Anonymität auch vor kriminellen Methoden nicht zurückschreckten.

Meuthen beteuert, dass »nach unserer sorgfältig gesicherten Rechtsauffassung« die Unterstützung der Goal AG »keine Spende« im Sinne des Parteiengesetzes sei. Unterdessen prüft die Staatsanwaltschaft Stuttgart im Zusammenhang mit der Werbekampagne für Meuthen die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens, wie ein Behördensprecher auf Anfrage bestätigte.

Wrong Speak: Hasskommentare auf AfD-Facebookseite - 246 Verdächtige ermittelt by tansim in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Weiß man, für welche Kommentare konkret sie verurteilt worden sind? Das wäre mal interessant herauszufinden.

Bundeskanzler Kurz bekommt massenweise Wolfsgrüße auf Twitter. by Solmyr in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Kann mir jemand erklären, was es damit auf sich hat? Dieser "Wolfsgruß" kommt doch von türkischen Nationalisten/Faschisten/Bikern oder so, warum feiern(?) die den Österreichischen Bundeskanzler am Jubiläum des EU-Eintritts? Das passt doch alles nicht zusammen, oder was habe ich verpasst?

China: Millionen mit niedrigen "sozialen Punkten" von Öffis verbannt by tansim in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 2 fun3 insightful - 1 fun4 insightful - 2 fun -  (0 children)

Die Chinesen hätten dich wahrscheinlich wegen deiner regierungskritischen Posts auf /edefreiheit aus den Öffis rausgeschmissen. Aber wenn du daran "nichts falsches" findest, kannst du sie ja einfach meiden, sozusagen als präventive Gehorsamkeit. ;-)

Jeden vierten jungen Menschen stört der Bau von Moscheen by tansim in deutsch

[–]spmasp 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Etwa jeder zweite Jugendliche und junge Erwachsene stimmte der Aussage zu, man könne in Deutschland zu Themen wie Zuwanderung oder Islam bestimmte Meinungen nicht offen vertreten, ohne als rechts oder rechtsradikal abgestempelt zu werden.

Vielleicht, weil bestimmte Meinungen typisch für rechte bzw. rechtsradikale Ansichten stehen? Das klingt für mich nach "heute darf man nicht mehr verlangen, das unterdrückte Proletariat müsse die Produktionsmittel der Bourgoisie enteignen, ohne als Kommunist abgestempelt zu werden!"

Davon abgesehen finde ich die Frage es seltsam, ob sie gegen den Bau von Moscheen sind. Manche Leute sind ja gegen den Islam, oder Islamismus oder Islamisierung oder Muslime oder Ausländer oder oder oder. Aber der Bau von Moscheen ist ja in keinster Weise eines dieser Sachen sondern maximal ein sichtbares Zeichen dessen. Aber das Problem, nicht das Zeichen dafür, sollte das Problem sein.

Mutmaßliche Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Nackt im Gebüsch - Text in den Kommentaren - by spmasp in deutsch

[–]spmasp[S] 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

Übrigens: bei [Munzinger](www.munzinger.de) kann ich mich mit meinem Bibliotheksausweis der Berliner Bibliotheken anmelden und kostenlos auf alle Spiegelartikel zugreifen. Kann ich nur empfehlen, vielleicht geht das bei eurer lokalen Bücherei auch. Außerdem kann ich natürlich auch Spiegelartikel hier posten, wenn gewünscht.

Mutmaßliche Gruppenvergewaltigung in Freiburg: Nackt im Gebüsch - Text in den Kommentaren - by spmasp in deutsch

[–]spmasp[S] 3 insightful - 1 fun3 insightful - 0 fun4 insightful - 1 fun -  (0 children)

** Im Gebüsch**

Ministerpräsident Kretschmann sprach nach einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung von »Männerhorden«. Doch der Fall ist komplizierter.

An einem Samstagabend im Oktober wollen zwei junge Frauen feiern gehen. Sie trinken Desperados und Pfefferminzlikör, dann machen sie sich auf den Weg zur Technoparty »Umsonst & Drinnen«. In dem Klub in einem Freiburger Industriegebiet sprechen zwei Männer sie an. Einer der beiden bietet ihnen angebliche Ecstasy-Pillen an. Die Frauen bezahlen, beide nehmen eine.

Eine der Frauen, 18 Jahre alt, kommt mit dem zweiten Mann ins Gespräch. Er gibt ihr einen Longdrink aus, sie interessiert sich für seine Tattoos auf Arm und Schulter. Er habe auch eines auf dem Oberschenkel, sagt er. Ob sie das anschauen wolle. Die Frau willigt ein. Gemeinsam gehen sie 50 Meter zu einem Wäldchen. Zwischen den Sträuchern lässt der Mann, 22, seine Hose herunter.

Etwa zwölf Stunden später erstattet die Frau eine Anzeige. Sie habe das Gebüsch verlassen wollen, aber der Mann habe sie festgehalten. Er habe sie zu Boden gestoßen, ihren Rock hochgeschoben, die Strumpfhose und den Slip heruntergerissen und sie vergewaltigt.

Die Polizei ermittelt und kommt zu dem Schluss: Der Mann sei in den Klub zurückgekehrt und habe einigen Männern erzählt, dass in dem Wäldchen eine Frau liege, die Sex wolle. Mehrere Männer hätten daraufhin die Frau vergewaltigt. In den Wochen danach nehmen die Ermittler zehn Verdächtige fest, neun Flüchtlinge und einen Deutschen. Ein elfter wird noch gesucht.

Der Fall erschüttert die Republik. Ausgerechnet Freiburg, die Stadt, die zwei Jahre zuvor durch den Mordfall Maria L. aufgeschreckt wurde. Erneut ein Gewaltverbrechen durch Asylsuchende, so scheint es. Die AfD marschiert im Zentrum auf. Die Regionalzeitung macht eine Straßenumfrage: »Wie sicher fühlen Sie sich in Freiburg?« Und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht von »Männerhorden«, die man »in die Pampa« schicken müsse.

Auch deshalb, weil der Kriminalfall in diesen Zeiten, in dieser Stadt plötzlich eine politische Dimension bekam, ist es interessant, was die weiteren Ermittlungen ergeben haben: Der Fall ist komplizierter als gedacht.

Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass jeder, der im Gebüsch war, die 18-Jährige vergewaltigt hat, oralen oder vaginalen Geschlechtsverkehr mit ihr hatte. Und dass sie unter dem Einfluss von K.o.-Tropfen stand, die der Hauptverdächtige in den Longdrink gemischt habe. Aber was genau passierte wirklich in dieser Nacht?

Gesichert ist, dass die Frau Ecstasy genommen hat, angeblich erstmals in ihrem Leben. Zwischen 0.30 und etwa 3 Uhr habe sie die Geschehnisse nur schemenhaft wahrgenommen, sagte sie aus. Die Polizei konnte Spermaspuren von drei Tatverdächtigen zuordnen, die Frau identifizierte zwei weitere Männer.

Ihr Martyrium habe damit begonnen, dass der 22-Jährige sie vergewaltigt habe; er bestreitet dies, der Sex sei vielmehr einvernehmlich gewesen. Die 18-Jährige sagt, sie habe sich in diesem Moment in einer Art Schockstarre befunden. Sie wisse nicht, wie viele Männer sich danach an ihr vergingen, zwischen 10 und 15 könnten es gewesen sein.

Kurz nach 3 Uhr habe der zweite von ihr identifizierte Mann, ein 21-jähriger Syrer, das Gebüsch betreten, erst da sei sie zu sich gekommen. Er habe sie angeschrien, sie solle sich anziehen und mitkommen. Dann seien sie gemeinsam zu einem Parkplatz in der Nähe gelaufen.

Die beiden kannten einander nicht, er habe ihre Hand gehalten und sie umarmt, sagt die Frau. Das sei alles freundschaftlich gewesen. Sie habe sich von ihm beschützt gefühlt. Gegenüber der Polizei sagte sie zunächst, dass er nicht zu den Tatverdächtigen gehöre. Später war sie sich nicht mehr sicher.

Seit Ende Oktober sitzt der Syrer in Untersuchungshaft. Er habe der 18-Jährigen helfen wollen und sie aus der Situation befreit, sagt sein Verteidiger Jan Georg Wennekers. Er spricht von »Ergebnisdruck«, unter dem die Polizei stehe: Die mediale Aufmerksamkeit und die emotionale Debatte hätten die Ermittlungen geprägt.

Offenbar war sein Mandant zweimal im Gebüsch. Der 21-Jährige sagt, er habe die Situation beim ersten Mal merkwürdig gefunden; die Frau sei enthemmt gewesen, ihr Verhalten habe ihn irritiert. Auch andere Verdächtige sagen, es habe sie ein ungutes Gefühl beschlichen. Manche hätten trotzdem Sex mit ihr gehabt, andere wollen das Wäldchen umgehend verlassen haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass auch diese Männer Geschlechtsverkehr mit ihr hatten.

Der 21-Jährige und die 18-Jährige saßen auf dem Parkplatz noch eine Weile zusammen. Weil er einen Freund anrief, dessen Handy überwacht wurde, wurde teilweise auch mitgeschnitten, was er und die Frau sagten. Demnach war sie verzweifelt, klagte über Nackenschmerzen. Er fragte, ob sie ihn küssen wolle. Sie lehnte ab.

Wenig später kam ihre Freundin dazu. Am frühen Morgen entschieden sie, den Syrer in seine Unterkunft zu begleiten. Alle drei berichteten übereinstimmend: Die Frau schlief dann gemeinsam mit ihrer Freundin im Bett, er auf dem Fußboden. Gegen 10 Uhr verließen die Frauen das Zimmer und fuhren mit dem Zug in ihren Heimatort nahe Freiburg. Dort erstattete die 18-Jährige am Mittag die Anzeige.

Vor zwei Wochen wurde gegen den mutmaßlichen Haupttäter und einen weiteren Verdächtigen Anklage wegen Vergewaltigung und unterlassener Hilfeleistung erhoben. Nun soll auch den anderen acht Männern wegen derselben Vorwürfe der Prozess gemacht werden.

Überlebensregeln für die einheimische Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2019: by muellermeierschulz in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Danke.

Leider ist immer noch nicht klar, ob die Liste ernst gemeint ist oder Satire.

Aus reiner Neugier: warum hast du die letzte Zeile nicht mit rüberkopiert?

#metoo bewirkt das Gegenteil vom gewollten. Der böse weiße Mann will sich einfach nicht beugen by Lipool91 in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Lieblingszitat:

The very first thing researchers did was look at 19 behaviours (emailing sexual jokes to a subordinate, for example) and get people to classify it as harassment or not. Surprise, surprise, both genders basically agreed on what harassment entails.

“Most men know what sexual harassment is, and most women know what it is,” Leanne Atwater, a professor at the University of Houston and one of the study’s authors, told the Harvard Business Review. “The idea that men don’t know their behavior is bad and that women are making a mountain out of a molehill is largely untrue. If anything, women are more lenient in defining harassment.”

Wach- und Sicherheitsunternehmen: Umsatz in Deutschland bis 2017 | Statista by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Paywall.

Kann jemand wohl das Bild oder die Daten direkt posten? Vielen Dank dafür.

Berlin: Neunjähriges Mädchen will sich in Knabenchor einklagen by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 2 fun2 insightful - 1 fun3 insightful - 2 fun -  (0 children)

Privatschulen haben in Deutschland deutlich Zulauf by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ganz einfach wenn du diese Personen nicht willkommen heißt und keinen Zugang zu sozialen Aktivitäten bietest

Wie darf ich mir das vorstellen? Ein Schild am Eingang des Dorf- oder Stadtfestes "Neger und Ölaugen nicht willkommen" wird es ja sicher nicht sein.

Privatschulen haben in Deutschland deutlich Zulauf by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Zum Glück ziehen hier im Ort sogar die Lehrer am gleichen Strang so dass wir keine neger und Ölaugen im Ort haben für die ersten Klassen

Äh, was? Wenn ihr im Ort keine "Neger" oder "Ölaugen" habt, was haben die Lehrer damit zu tun? Oder wie verhindern die, dass "Neger" oder "Ölaugen" an die Schule kommen?

Kindergeld: 536 Millionen Euro landen im Ausland – so viel wie noch nie! by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Schade, dass man die Statistik dort nicht direkt sehen kann, so muss man der BILD glauben.
Nur Spaß, niemand glaubt der BILD.

Deutscher Maschinenbau rutscht in die Krise by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Paywall!

Asyl-Statistik des UNHCR: Flüchtlings-Hotspot Deutschland im Vergleich - WELT by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Bin ich der einzige, der den Artikel und nicht nur die Überschrift lesen will? Denn da ist ein fetter Paywall im Weg.
Hier mal das UNHCR als Quelle.

Studienabbrecher, Professoren, Bummelstudenten – Wer im Bundestag sitzt by ellenlang in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ist hinter einem Paywall, kann das jemand hier rein kopieren?

Hasskommentare: Sawsan Chebli erstattet bis zu 30 Anzeigen pro Woche by digitalfrost in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Barista, Barista, Antifascista!

Hasskommentare: Sawsan Chebli erstattet bis zu 30 Anzeigen pro Woche by digitalfrost in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Müde?

Essener Grüne stellen Ahmad Omeirat nach Nazi-Vergleich kalt by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Technische Frage: Warum wird mit seit am Anfang unter dem Thread "1 Kommentar" angezeigt, aber ich kann keines lesen. Wurde das sofort wieder geloescht, aber als Gesamtzahl der Kommentare noch angezeigt?

Transgender im Gefängnis: Transfrau muss zurück ins Männergefängnis by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

"Trans" ist total der Trend geworden, kann das sein? Vor 10 Jahren gab es nicht einmal halb so viele [Transmenschen ...]"

Ich nehme an, dass es auch vor 10 oder 20 oder 100 Jahren so viele Transmenschen gegeben hat wie heute. Sie haben sich damals nur nicht öffentlich geoutet, da sie (gerechtfertigte) Angst vor Ausgrenzung, Stigmatisierung oder Schlimmerem hatten. Erst in den letzten Jahren ist die Toleranz für Transmenschen gestiegen, weswegen sich mehr outen. Und damit geht auch eine erhöhte Aufmerksamkeit und Medienpräsenz einher. Ich denke, das war mit Homosexuellen einige Jahrzehte vorher nicht anders.

Dass pädosexuelle Kriminelle das ganze Theater von Positionen aus anfeuern, in die sie sich allein für dieses Unterfangen hineingemogelt haben, steht derweil völlig außer Zweifel.

Was haben denn Pädophile damit zu tun? Die sind doch nicht eher Trans, noch haben sie es auf Transmenschen abgesehen. Und in was für Positionen haben sie sich denn hineingemogelt?

[W]er toleriert werden will, muss sich anpassen.

Nein. Toleranz heisst nicht: "Verhalte dich wie alle Anderen und wir lassen dich." Toleranz heisst: "Du darfst dich Verhalten, wie du willst, wir lassen dich (unter der offensichtlichen Einschränkung, dass du die Rechte Dritter nicht verletzt.)"

Und hast du irgendwelche Quellen dafür, dass "Trans sein" eine Art Mode unter Jugendlichen ist? Und was sind eigentlich "degenerierte Jugendliche"?

Sodat erfand angebliche Rechtsextreme in der Bundeswehr - wird nun entlassen by HaywoodJablome in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Wenn die Vorwürfe sich "in vielen Fällen als übertrieben und haltlos erwiesen hätten", haben sie sich dann nicht auch in einigen Fällen als angemessen erwiesen? Und ist es nicht besser, tendenziell zu viel zu melden als zu wenig? Es wird ja alles nochmal vom MAD (klasse Name nebenbei) geprueft. Allgemein sieht das fuer mich eher danach aus, als wollten die Vorgesetzten jemanden kaltstellen, bevor er zu viel Schlamm aufwirbelt. Aber genau kann ich das natuerlich nicht wissen.

den hätte man einfach nach Afghanistan oder so schicken solln, da wo es richtig was zu erleben gibt...

Laut den ersten Saetzen des von dir verlinkten Artikels, die ja auch kostenlos lesbar sind, wollte er ins KSK und damit genau dahin, wo es gefaehrlich ist. Jetzt wurde er aber wohl dazu verdonnert, Fahrdienste in der Provinz abzuarbeiten.

Schulkinder sollen in Anti-Rassismus-Workshop lernen wie man Nazipropaganda übermalt - doch die Aktion geht schief by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Danke fuer die Antwort. Schreibst du selbst unter Tichys Einblick? Und wenn ja, darf ich fragen unter welchem Namen?

Islamismus: "Das Kopftuch ist das Signal" - Die Politologin Nina Scholz und der Historiker Heiko Heinisch warnen in ihrem neuen Buch vor der Ausbreitung des Islamismus. Ein Gespräch über Strategien abseits des Terrors, über die Blindheit der Politik und über das Feindbild Muslime by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Warum kopierst du den Artikel hier rein? Er ist doch hinter keinem Paywall versteckt. Willst du verhindern, dass die Zeit für dieses Interview Klickzahlen/Aufmerksamkeit/Werbeeinnahmen bekommt? Wenn ja: warum?

Ist /s/deutsch im Moment noch die einzige deutschsprachige Unterseite hier oder gibt es noch andere? by [deleted] in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 2 fun2 insightful - 1 fun3 insightful - 2 fun -  (0 children)

[...] da du den Ton der Kommentare kritisierst und nicht deren Inhalt. Bitte unterlasse es.

Verzeiht, wenn ich mich hier einklinke, aber er hat kritisiert, dass es um Verschwörungen ging und um die Frage, wer "ein echter Deutscher" sei. Das ist aber keine Kritik am Ton sondern am Inhalt oder genauer: am Thema.

AfD Europawahlprogramm by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 4 fun2 insightful - 3 fun3 insightful - 4 fun -  (0 children)

Geht mir genauso, die werden aus Prinzip nicht gewählt.

Madeira: Portugal bestätigt Tod von 29 Deutschen by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Dass der deutsche Außenminister den Verletzten einen Besuch abstattet, finde ich schon gut. Solche Symbolischen Gesten sind nunmal sein Job.

Aushilfsgoebbels Maas

Was hat Maas denn genau gemacht, dass man ihn mit Goebbels gleichsetzt? Sonst wirft man hier ja meist den Linken vor, die ganze Zeit mit Nazivergleichen um sich zu werfen.

Demo in London: „Es wird Ärger geben in diesem Land“ by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Paywall

Aber selbst so kann man noch lesen: "ein paar tausend" Demonstranten wollen, dass der Brexit schon heute (d.h. gestern) eintritt statt in 2 Wochen. Klingt echt nicht nach einer relevanten Nachricht.

Rammstein und die schwarze Germania by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Was den Text betrifft, beziehen die Musiker eindeutig Stellung

Ich halte es für einen schweren Fehler, Rammstein zu unterstellen, in ihren Texten zu irgendwas eindeutig Stellung zu beziehen.
Rammsteins Texte interpretieren: Ja, gerne.
Behaupten, jene Interpretation sei die einzig mögliche Bedeutung dieses Textes: Schwierig, sollte man eher lassen.
Beaupten dies sei die Meinung der Band: Grober Unfug, dafür sind die Texte zu vage und zu interpretativ, von der Idee des "lyrischen Ichs" mal ganz abgesehen.

Scharia-Gesetz: Brunei führt Todesstrafe für Homosexuelle ein by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Das hast du falsch verstanden. Scharia oder nicht ist völlig egal, so lange er auf unserer Seite ist, ist alles gut. Aber wehe, der lässt durcblicken, dass er auf China unterstützt, dann stehen da auf einmal ganz viele gut ausgerüstete Demonstranten und/oder Guerillakämpfer auf der Matte.

AfD -Spendenskandal: Die Costa-Brava-Masche - Text in Kommentaren by spmasp in deutsch

[–]spmasp[S] 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Teil 2:

Als EU-Abgeordneter ist Meuthen zwar vorerst vor Strafverfolgung geschützt. Doch sollte die Staatsanwaltschaft einen Anfangsverdacht gegen den Spitzenkandidaten erkennen und die Aufhebung seiner Immunität beantragen, wäre es für die AfD ein Desaster.

Dabei sind die Stuttgarter Vorermittlungen nicht das einzige Risiko für Meuthen und seine Partei. Mittlerweile prüft die Bundestagsverwaltung mehrere größere und kleinere Spendenkomplexe der AfD, in deren Zusammenhang immer wieder die Goal AG auftaucht. Hat die Partei Gelder oder Leistungen erhalten, die sie entweder nicht richtig deklariert hat oder die gar als illegale Parteienfinanzierung gewertet werden müssen? Kämen die Beamten des Bundestags zu diesem Ergebnis, würde dies hohe Strafzahlungen nach sich ziehen.

Auf dem Papier bemüht sich die AfD um die bestmögliche Kooperation mit der Bundestagsverwaltung, deren Prüfungen gleich drei AfD-Spitzenfunktionäre betreffen: Jörg Meuthen, die Bundestagsfraktionschefin Alice Weidel und den NRW-Europakandidaten Guido Reil. Für alle drei Finanzkomplexe hatte die AfD in der Schweiz Listen der Finanziers und Zuwendungsbeträge angefordert. Nun rächt sich, dass diese Listen offenbar ungeprüft an die Bundestagsverwaltung weitergereicht wurden – jetzt liegen sie bei diversen Staatsanwaltschaften.

Im Endspurt vor der Europawahl kann die Finanzaffäre gefährlich für die AfD werden. In einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen zur Europawahl sank die AfD in der vergangenen Woche das erste Mal seit Monaten unter 10 Prozent. Auch im Bund stehen die Rechtspopulisten mit rund 12 Prozent schlechter da, als sie es sich nach den letzten Wahlerfolgen ausgerechnet hatten.

Die Partei hat in ihrer noch jungen Geschichte schon diverse Affären angesammelt. Da geht es nicht nur um Strohmann-Vorwürfe, sondern auch um die fragwürdige Anschubfinanzierung der Partei über eine Münchner Werbeagentur (SPIEGEL 48/2018), um mysteriöse Zuwendungen einer niederländischen Stiftung, um einen parteieigenen Goldshop, einen exklusiven Moskau-Trip von AfD-Funktionären im Privatjet – und nicht zuletzt um die Rolle eines ominösen »Vereins zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten«. Dieser machte seit 2016 mithilfe von groß angelegten Plakataktionen und flächendeckend verteilten Wahlkampfzeitungen Stimmung für die AfD.

Woher das Geld für die millionenschwere Propaganda stammte, die oft kaum von der offiziellen AfD-Werbung zu unterscheiden war, blieb bis heute im Dunkeln. Gesteuert wurden die Vereinstätigkeiten maßgeblich von ebenjener Goal AG, deren Aktivitäten die AfD jetzt in ernsthafte Schwierigkeiten bringen könnten.

Angesichts drohender Strafzahlungen (siehe Grafik Seite 24) will die AfD nun Gelder einfrieren, um für mögliche Sanktionen gewappnet zu sein. Der Konvent, das höchste Gremium der Bundes-AfD zwischen den Parteitagen, trifft sich am kommenden Wochenende, um darüber zu entscheiden. Laut eines internen Schreibens des Bundesvorstands soll unter anderem beschlossen werden, »für Zahlungsverpflichtungen, die sich aus laufenden Verfahren bei der Bundestagsverwaltung ergeben können«, eine Rücklage von einer Million Euro zu bilden.

In Partei und Fraktion ärgern sich hinter vorgehaltener Hand einige, dass die AfD womöglich die Kollektivhaftung für die Verfehlungen einzelner Funktionäre übernehmen muss, die sich aus trüben Quellen Privatkampagnen spendieren ließen. Deshalb wird der AfD-Konvent auch über eine Änderung der Finanzordnung beraten: Falls die Bundespartei Strafen nach dem Parteiengesetz »schuldhaft verursacht«, heißt es im Entwurf, soll sie gegenüber den Landes- und Ortsverbänden »für den daraus entstehenden Schaden« haften. Die Haftung soll auch umgekehrt gelten. So müssten nicht alle Ebenen der AfD für die Eskapaden von Meuthen und Weidel geradestehen.

Die neuen Strohmann-Vorwürfe dürften diese Stimmung noch befeuern, zumal die angeblichen Finanziers der Schweizer Wahlkampfhilfen bei näherer Betrachtung alles andere als typische Parteispender sind: Auf den Listen stehen fünf Mitglieder einer Familie aus dem Rhein-Main-Gebiet, darunter eine pflegebedürftige Seniorin und ein Hartz-IV-Empfänger. Alle sollen falsche Quittungen signiert haben.

Bei dem Bekannten von Peter Schneider, der ihm das verlockende Angebot unterbreitet haben soll, handelt es sich den Ermittlungen zufolge um einen 60-jährigen Mann aus dem Rhein-Main-Gebiet, der vor Jahren nach Spanien ausgewandert ist. Hier residiert der ehemalige Geschäftsführer einer hessischen Marketingfirma in der Provinz Girona, in einer weiß verputzten Casa mit Meerblick. Gegenüber »Report Mainz«, dessen Reporter ihn vor seinem Haus trafen, lehnte der Mann am Mittwoch jede Stellungnahme zu den Vorwürfen ab.

Wer hinter dem Täuschungsmanöver mit den falschen Quittungen steckt, ist unklar. Bemerkenswert ist jedoch der Umstand, dass die Dienste mancher Strohmänner im Jahr 2018 offenbar gleich mehrfach für die Verschleierung von Zuwendungen in Anspruch genommen wurden. So tauchten mehrere angebliche Meuthen-Unterstützer später auch auf der Spenderliste für Alice Weidel auf. In ihrem Fall geht es um mehr als 130 000 Euro, die im Bundestagswahlkampf an den Kreisverband der heutigen AfD-Fraktionschefin geflossen sind (SPIEGEL 9/2019).

Sowohl die Bundestagsverwaltung als auch die Staatsanwaltschaft Konstanz prüfen die fragwürdige Großspende; ermittelt wird auch gegen Weidel selbst. Die Fraktionschefin weist die Vorwürfe zurück.

Ihr Kreisverband hatte den Großteil des Betrags erst Monate nach der für Weidel erfolgreichen Bundestagswahl an den offiziellen Absender zurücküberwiesen – eine Pharmafirma aus Zürich, die sich jedoch nur als Fassade erwies. Beim Bundestag gab die AfD später an, dass das Geld laut Angaben der Pharmafirma von 14 Einzelspendern aus Deutschland, Spanien und Belgien gestammt habe.

Auf der entsprechenden Liste, die die AfD offenbar auch ungeprüft an den Bundestag schickte, findet sich sowohl der Name von Peter Schneider als auch der seines nach Spanien ausgewanderten Bekannten. Wenn also die Strohmänner der Meuthen- und der Weidel-Spende teilweise dieselben sind – waren auch die Hintermänner und wahren Geldgeber identisch?

Mindestens eine weitere Namensüberschneidung gibt es den Ermittlungen zufolge auch mit einer dritten AfD-Unterstützerliste. Darauf stehen die Namen von sechs vermeintlichen Gönnern, die sich an der Finanzierung einer Kampagne für den AfD-Politiker Guido Reil beteiligt haben sollen. Reil steht heute auf Platz zwei der AfD-Liste für die Europawahl, nachdem er 2017 erfolglos für den nordrhein-westfälischen Landtag kandidiert hatte. Auch er ließ sich damals wie zuvor Jörg Meuthen von der Schweizer Goal AG helfen, mit Wahlwerbung im Wert von 44 500 Euro.

Wegen der womöglich illegalen Verbuchung dieser Kampagne durch die AfD hat die Staatsanwaltschaft Essen am Dienstag ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Parteiengesetz eingeleitet – es richtet sich zunächst gegen »unbekannt«.

In dem Geflecht von Spenden und Strohmännern könnte wohl vor allem eine Person für Aufklärung sorgen: Goal-Chef Alexander Segert. Bemerkenswert viele Finanzaffären der AfD scheinen letztlich zu Segerts Firma zu führen. Doch der Goal-Chef schweigt beharrlich. »Zu laufenden Verfahren«, erklärte er auf Anfrage, »nehmen wir grundsätzlich keine Stellung.« Ein AfD-Sprecher teilte mit, Segert habe erst Anfang März die »Namen und Beträge der Kostenübernehmer« in den Fällen Meuthen und Reil »noch einmal schriftlich bestätigt«.

Auch AfD-Chef Meuthen klammert sich an das Wort seines Freundes: Segert habe ihm »die bereits im August 2018 übermittelte Liste von Unterstützern« für seinen Wahlkampf von 2016 »schriftlich und verbindlich bestätigt«, betont Meuthen. »Darauf durften und dürfen wir uns verlassen.«

Jetzt müssen nur noch die Staatsanwaltschaft und Bundestagsverwaltung diese Auffassung teilen.

  • Name geändert.

** Vorsitzender des »Vereins zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten«.

Integration: Viele Syrer kamen mit falschen Vorstellungen nach Deutschland by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich befürchte nicht.
Ich bin ja offiziel kein Abonnent sondern habe über die Bibliothek leider "nur" Zugriff auf die Printausgaben des Spiegels. Der Artikel scheint aber nicht im Spiegel abgedruckt worden zu sein, sondern wurde nur im Internet veröffentlicht. Darauf scheine ich keinen Zugriff zu haben, aber ich werde das später nochmal probieren. Vielleicht gibt es in der Printausgabe einen Link, der direkt zu dem Artikel führt.

Jeden vierten jungen Menschen stört der Bau von Moscheen by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Wäre aber sicher viel aufwendiger.

Ja, würde aber auch vernünftige Ergebnisse liefern.

Jeden vierten jungen Menschen stört der Bau von Moscheen by tansim in deutsch

[–]spmasp 2 insightful - 1 fun2 insightful - 0 fun3 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ja, aber warum Zuwanderung und Islam?

Ich denke, du hast meine Argumentation falsch verstanden. Ich probiere es mal anders:
Zu jedem politischen Thema, einschließlich, aber nicht beschränkt auf "Einwanderung" und "Islam", gibt es Meinungen, bei deren Äußerung man als "rechts" bzw. "rechtsradikal" eingestuft wird. Das sollte nicht strittig sein, eigentlich sollten 100% der Menschen dieser Aussage zustimmen, ebenso wie der oben zitierten Frage aus der Umfrage.
Das Problem ist, dass die Formulierung "bestimmte Meinungen" total ungenau ist, da dem Gefragten offen steht, welche "bestimmten Meinungen" denn gemeint sind. Besser wäre es meiner Meinung nach gewesen, konkrete Meinungen aufzulisten und dann zu fragen, ob und wie man bei diesen eingeordnet bzw. abgestempelt wird.
Oder anders gesagt: Die konsequente Verneinung der Frage wäre "Man kann in Deutschland zu Themen wie Zuwanderung oder Islam jede Meinungen offen vertreten, ohne als rechts oder rechtsradikal abgestempelt zu werden." Und das ist ja hoffentlich Unsinn, dann gäbe es ja keine "rechte" oder "rechtsradikale" Meinung mehr dazu.

Wenn du irgendwo ein Hakenkreuz siehst sagst du ja auch nicht "ach, das ist schon OK, ist ja nur ein Zeichen, das eigentliche Problem sind ja die Nazis."

Doch, schon. Um bei dem Vergleich zu bleiben: Nazis sind das Problem und Hakenkreuze in der Öffentlichkeit lediglich ein Symptom. Und die Behauptung, dass das Entfernen der Hakenkreuze schon genug wären, halte ich für groben Unfug. Jede Debatte, in der behauptet wird, das Entfernen würde doch reichen, würde ich sprengen um klar zu machen, dass das nur der erste Schritt sein kann.
Deswegen finde ich die Aussage aus der Umfrage so seltsam: "Mich stört es, dass immer mehr Hakenkreuze in der Öffentlichkeit zu sehen sind." Ja, natürlich stört es mich, aber das kann doch nicht das Ende der Frage sein. Die Aussage sollte lauten "Mich stören Nazis."
Und um wieder zum Islam zurück zu gehen: Die Aussagen sollten halt eigentlich sinngemäß lauten: "Ich habe kein Problem mit dem Bau von Moscheen.", "Ich habe ein Problem mit dem Bau von Moscheen und möchte lieber, dass Muslime in unauffälligen Hinterhofmoscheen beten." und "Ich habe ein Problem mit praktizierenden Muslimen in Deutschland." Das wären ehrliche Fragen gewesen.

Ich habe das Gefühl, dass die Umfrage so gestaltet war, dass Rechte ihre Meinung ausdrücken können, ohne sich als Rechte fühlen zu müssen. Die Aussagen lauten nicht "Ich habe ein Problem mit dem Islam", sondern "Irgendwie mag ich diese ganzen neuen Moscheen nicht." Sie lauten "Irgendwelche Dinge darf man ja nicht mehr sagen, ohne gleich als rechtsextrem abgestempelt zu werden." anstatt "Wer [Aussage] sagt, ist zu recht / zu unrecht rechts."

Umfrage-Hammer: Grüne erstmals stärkste Partei in Deutschland! SPD fällt auf Rekordtief by HaywoodJablome in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Was du da mit deinen Punkten versuchst zu sagen erschliesst sich mir nicht. Schon der Übergang von Punkt 1 zu 2 ist zufällig und folgt keiner logischen Linie.

Dann versuche ich es nochmal:
Aufgabe: Zeige, dass alle Grumpf (Gruppe) auch pip (Eigenschaft) haben.
1. Man macht sich klar, wer alles zu den Grumpf gehört und wie man sie alle oder eine repräsentative Auswahl testen/befragen kann.
2. Man macht sich klar, was genau pip ist und wie man es testen/überprüfen/erfragen kann.
3. Man testet alle oder eine repräsentative Auswahl der Grumpf.
4. Wenn dann alle Tests positiv ausfallen, kann mas sagen, dass alle Grumpf pip haben.

Wenn man aber in Schritt 1. Grumpf definiert als "alle, die pip haben", dann habe ich mit dem ganzen Vorgang nur meine Definition der Grumpf reproduziert aber keine Aussage über pip gemacht.

Und ich hoffe, jetzt ist klar, warum Schritt 1 zwingend vorhanden sein muss.

Ich erklärs dir mal so: Spucke in ein Röhrchen und schicke es an eines dieser Genetik-Institute. Du wirst einen Brief zurück bekommen in dem haargenau steht welche genetischen Profile in dir stecken und wie ihre prozentuale Verteilung ist.

Du gibst dich immer noch der Hoffnung hin, dass auch ein Neger aus dem tiefsten Afrika ein typisch deutsches genetisches Profil aufweisen kann. Und weisst du was? Das ist sogar richtig! Nämlich in wahrscheinlich 1:99999999999999 aller Fälle. Herzlichen Glückwunsch, wir sind alle gleich...

Ich kann mich gerne selbst zitieren:

"Dann habe ich mich nie mit Genetik und genetischer Vielfalt zwischen Populationen beschäftigt, offenbar im Gegensatz zu dir. [...] Solche Gentests scheinen erstmal dafür zu sprechen und einige sichtbare Merkmale wie die Hautfarbe, die in Populationen recht einheitlich zu sein scheint ebenfalls."

Würd lieber Spasti schreiben, aber spasm hat so schön was fieses von hinten rum. Verballhornung von Namen gehört zum erlaubten Standardwaffenarsenal in Internetdiskussionen.

Ich fasse das mal zusammen als: ja, Kindergartenniveau. Und inwiefern soll spasm "schön fies von hinten rum" sein?

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Also ist unser Dissens, ob Alt-Right-Leute/Nazis/White Supermacists das Zeichen auch unironisch benutzt haben oder imme nur ironisch. Okay.

Dir fällt aber früh auf wie Journalismus funktioniert, haha. Wach mal auf.

Ich glaube, das ist der erste Artikel, den ich gelesen habe, der das so gemacht hat. RT hat damit bei mir erstmal einen schlechten Ruf weg.

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Erstens: Der Artikel widerspricht der ADL nicht. er stellt nur dar, was sie geschrieben haben. Was genau wolltest du mir sagen? Das es früher ein Trollzeichen war und jetzt nicht mehr nur das? Ja, Dinge können sich ändern.

Zweitens: Der Artikel ist ja mal schlecht. In der ersten Hälfte beschreibt er, was die ADL und 4chan gemacht haben - so weit, so gut - und in der zweiten Hälfte zitieren sie vermeintlich willkürlich Leute von Twitter. Warum zur Hölle sollte es mich interessieren, was irgendwelche Leute dazu zu sagen haben? Und dann impliziert er, dass die ADL Mist gebaut hat, weil diese Menschen ja dieser Meinung sind, unterschlagend, dass sie diese Menschen vermutlich genau so ausgewählt haben. Das ist kein Journalismus, das ist versuchte Manipulation.

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich würde nicht behaupten, dass ich ein Experte auf dem Gebiet wäre, aber meine Wahrnehmung deckt sich mit obigem Artikel: Trolle auf 4chan wollten das als "White Power"-Symbol besetzen, einige Medien sind darauf aufgesprungen und jetzt benutzen das einige "White-Power" Leute unironisch. Aber ich kann mich irren.
Ändert außerdem nichts an der Tatsache, dass er das Zeichen falsch gezeigt hat.

Und ich kann mich nicht erinnern, auf ede so viel über irgendwelche Handzeichen gelernt zu haben. Du tust geradezu so, als hätte man nach 6 Monaten Ede ein Diplom im "Obskure Symbole zum Triggern - Erkennen und Anwenden" bekommen.

Umfrage-Hammer: Grüne erstmals stärkste Partei in Deutschland! SPD fällt auf Rekordtief by HaywoodJablome in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ach du weißt doch, die waren alle in der inneren Emigration.

Umfrage-Hammer: Grüne erstmals stärkste Partei in Deutschland! SPD fällt auf Rekordtief by HaywoodJablome in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Alles klar, ich werde aber vage bleiben:

  • Nordwestdeutschland
  • Süddeutschland
  • Süddeutschland
  • Ehemalige deutsche Ostgebiete

Deutlich genauer würde ich ungerne werden, aber ich denke das sollte reichen.

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Laut oben verlinktem Artikel stehen in dieser Interpretation die 3 Finger für "W" und das Loch mit dem Arm als "P", zusammen also "WP" = "White Power". Und wie ich es verstanden habe, war genau das die Idee von 4chan, wo diese Interpretation das erst mal aufkam.

Neues aus der Rubrik Propaganda ist wichtiger als Wissen by Lipool91 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich bin mir nicht sicher, ob ich dich für pessimistisch halten soll, weil du offenbar Politik- und Gesellschaftsunterricht vorwirfst, grundsätzlich Propaganda zu sein, oder ob ich dich für naiv halten soll, weil du davon ausgehst, man könne im Erdkundeunterricht keine Propaganda machen.

Aber ich verstehe doch schon richtig, dass du es ein Problem findest, dass es weniger Erdkundeunterricht gibt, um über z.B. den Klimawandel zu unterrichten, oder?

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Davon abgesehen, dass ich nach wie vor davon ausgehe, dass das ein Streich ohne politische Botschaft ist, hat das nichts mit meiner Frage zu tun hat. Was du vermutlich weißt. Oder wolltest du nur einwerfen, dass du klimafreundliche Ideen für böse hältst und hast nach einem Anlass gesucht?

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

  1. Ich kannte diese Bedeutung, hatte aber nicht an sie gedacht. Ist halt auch nur ein doofer Streich von 4chan.

  2. Als würden wir hier oder auf ede ständig über solche Zeichen reden. Ich kann mich auf Anhieb nicht daran erinnern, dass das mal erwähnt wurde.

Edit: Und macht er das Zeichen nicht auch noch falsch? Drei Finger müssten für das "White Power"-Symbol doch ausgestreckt sein.

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Vermutlich hätten die meisten Schüler auch Nazi propaganda gebastelt wenn es gerade hip wäre und dadurch die Schule ausfällt.

Das fände ich ein interessantes Experiment. Wie viele Schüler würden wissentlich Propaganda für eine böse Sache machen, wenn sie dafür schulfrei kriegen.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Da du auf wen geantwortet und seine inbox angetriggert hast werden wir wohl mindestens drei sein.

Aber dessen Inbox wurde nur einmal getriggert, oder? Der kriegt nicht jedesmal eine Nachricht, wenn wir hier miteinenader reden, nur weil er irgendwann mal an der Konversation teilnahm.

Musterbeispiel deiner Relativierung ist deine Polenfrage...

Du scheinst nicht zu verstanden habe, was ich mit den Polen sagen wollte. Ich versuche es nochmal: Du sagst sowas wie "Mudel und Neger sind schlecht" und kommst dann mit "33% Migrantenanteil", als wären das alle "Neger und Musel". Das ist eine Lüge, das sind sie nicht. Der Anteil von "Museln und Neger" - was auch immer für dich da genau reinfällt - ist bedeutend kleiner, einige Statistiken findest du hier und hier auf Wikipedia. Du hast recht, 32% oder 34% sind unerheblich, 32% oder 8% meiner Meinung nach schon eher.
Außer natürlich, du sagst, dass die ganzen Polen und Russen und Rumänen u.s.w. u.s.f. auch alles eigentlich "Musel und Neger" sind, aber damit machst du dich lächerlich.

Genauso ob es 5 Jahre früher später passiert...

Die Sache mit den "20 oder 30 Jahren" scheint dich ja echt gewurmt zu haben. Hier nochmal mein Kommentar:

[D]u hast behauptet, dass Berlin in 30 (vorhin noch 20) Jahren ein unproduktiver Slum sein wird. Du hast das mit nichts begründet.

Das Ziel meiner Frage war die Begründung der Vorhersage. Dass dein Zeitrahmen sich geändert hatte, war lediglich eine Nebenbemerkung in Klammern. Du tust, als würde ich das ständig Nachfragen und dich immer drauf festnageln.

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Danke für den informativen Link.
Dürfte aber dennoch mehr ein Trollen als eine politische Aussage sein.

Wenn linksgrüne Lehrer*Innen dich zu einer Klimademo nötigen by Fis23 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich kann es nicht genau erkennen, soll das dieses "Fingerlochspiel" sein? Weil wenn, dann ist das klar gegen die Regeln, das Loch muss unter Hüfthöhe sein. So ein Anfänger.

Davon abgesehen sieht mir das nach einem kleinen Streich aus, nicht nach einer politischer Aussage.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Berlin war ein Thema und ich danke dir auch, dass du auf meine Fragen geantwortet hast. Ich wollte selbst auch noch antworten, aber du hast oder wolltest dann die Diskussion beenden, da habe ich mir nicht mehr die Mühe gemacht. Wenn du es nach wie vor wissen willst, kann ich meine Antwort gerne noch geben.

Dann hast du aber mit deinem Ausweisungsplan ungefragt ein anderes Thema aufgemacht. Bin ich jetzt auch daran Schuld, wenn ich dazu Kommentare und Nachfragen hatte?

Die Frage des Grundgesetzbruches hast du tatsächlich (im anderen Thread) beantwortet, aber mich nicht überzeugt. Und du hast es denn aufgegeben, mich zu überzeugen.

Und nur, um das klar zu machen: Ist jede Frage meinerseits zu einem Thema, das du neu aufgemacht hast, eine "Ablenkung"?

P.S. "Jeder im Thread"? Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir zwei die einzigen im Thread sind.

Umfrage-Hammer: Grüne erstmals stärkste Partei in Deutschland! SPD fällt auf Rekordtief by HaywoodJablome in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Interessant. Hier mal meine Sicht der Konversation in Kurzfassung:

Ich: Diesen Begriff vom "deutschen Volk" halte ich für ungeeignet.

Pimmelmafia: Du behauptest, es gäbe kein deutsches Volk und willst es ausmerzen.

Ich: Weder das eine noch das andere.

Pimmelmafia: Wer nicht meine Definition von deutsch teilt, will alle Deutschen töten. Sag mir lieber, ob alle Deutschen ein gemeinsames genetisches Profil teilen.

Ich: Dazu muss man erstmal klären, wer "alle Deutschen" sind.

Pimmelmafia: Natürlich die, die ein gemeinsames genetisches Profil haben.

Ich: Ja, laut dieser Definition haben alle deutschen ein gemeinsames genetisches Profil.

Pimmelmafia: Na siehst du, das war doch einfach.

Ich: Ja, aber damit hast du nichts ausgesagt. Du hast lediglich einem genetischen Profil einen Namen gegeben.

Das Problem mit deiner Argumentation ist, dass sie keine Aussage macht. Als Beispiel:

  1. Die Frage lautet: "Haben alle Briten die Eigenschaft X?"
  2. Wir gucken nach "Wer sind 'alle Briten' ".
  3. Nun nimmt man alle Briten und überprüft, ob sie "X" haben.
  4. Wenn dies der Fall ist, dann kann man sagen "Alle Briten haben X."

Damit hat man eine Aussage über die Korrelation von "Briten" und "X" gemacht.

Du hast nun in Schritt 2 gesagt "Briten sind die, die X haben". Dann kommt man zwar auch zu Schritt 4: "Alle Briten haben X". Das ist nun aber keine Aussage mehr über X oder die Briten, sondern reproduziert als Tautologie lediglich deine Definition. Kann man machen, ist aber sinnlos.

Nebenbei kam in diesem Thread vor geraumer Zeit mal mein genetisches Profil auf. Ich habe es mir in den letzten Wochen durch den Kopf gehen lassen und habe mich jetzt umentschieden: Wenn du noch interessiert bist, würde ich dir sagen, wo meine Großeltern herkommen.

P.S. Du hast meinen Namen oben als "Spasm" geschrieben. War das eine Beleidigung so auf Kindergartenniveau oder reine Faulheit und nur "zufällig" eine Beleidigung? Ich bin mir bei dir manchmal nicht so sicher.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Du irrst, es interessiert mich. Und ich habe versucht, über z.B: die Moral und Legalität deines Plans zu diskutieren. Du wolltest im einen Fall nicht antworten, im anderen Fall hast du erst relativiert ("das GG wird doch eh schon gebrochen") und dann irgendwann nicht mehr erklärt, wo genau es denn gebrochen worden ist.

Und ja, wenn du sonstige Dinge erwähnst, kann es sein, dass ich dazu Fragen habe. Was ich nicht schlimm finde.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Wirfst du mir vor, dass ich Fragen stelle, weil es mich interessiert? Weil pfui, wie böse von mir. Oder wirfst du mir vor, dass ich Nachfragen zu deinen ausgesprochen vagen Aussagen habe? Weil dann mach sie halt weniger vage.

Oder wirfst du mir vor, dass ich zu vielen verschiedenen Themen hier Fragen habe? Ja dann sprich die Themen halt nicht an.

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Das habe ich nicht gesagt. Es interessiert mich, aber es ist dennoch schade, dass du keine Statistiken hast.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Aha. Das Mem verrät also meine Absichten. Ich wüsste jetzt wieder zu gerne, was meine Absichten sein sollen sind und wie das Mem sie verraten hat. Aber vermutlich wirst du nach einer vage Andeutungen zu meiner vermeintlichen Position sie auf Nachfrage nie genauer erläutern. Warum eigentlich nicht?

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Also hast du keine Statistiken. Schade.

Und ich wüsste ja zu gerne, was mein deutschlandfeindliches Weltbild denn so beinhaltet, aber ich nehme an, du wirst das nicht weiter ausführen. Auch schade.

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Du hast meine Nachfragen nicht beantwortet. Meinst du, weil eine Person als indirekte Folge der Aktion gestorben ist, dass die gesamte Aktion Grundgesetzwidrig war? Und du hast nichts von anderen Artikel erwähnt, die ausgespielt worden sein sollen.

Ja auch die in der dritten und vierten Generation sind aus dem natürlichen Umfeld gerissen wie man sieht heben sie sich ja in der Masse nicht wirklich von ihren Großeltern ab.

Hast du zufällig Studien, die das belegen?

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ja, wenn du nicht weiterreden willst, dann ist das die Diskussion wohl beendet.
Ich hätte trotzdem gerne gewusst, warum du immer die "33% Migrationshintergrund" erwähnst, obwohl du ja nichts gegen Polen zu haben scheinst. Deine ausweichenden Antwroten lassen für mich den Schluss zu, dass du das zur Manipulation machst, damit alles schlimmer klingt. Außerdem hast du nicht beantwortet, ob man das Grundgesetz, nachdem es einmal "geschändet" worden ist, jetzt jedesmal brechen darf. Denn das dein Plan Grundgesetzwidrig ist, scheinst du ja zu akzeptieren. Und dann hast du auch nicht klar gemacht, warum die "Grenzöffnung" genau eine "Schändung" des Grundgesetzes war.

Aber ich nehme an, all diese offenen Fragen sind "zeillose Gegenfragen und Relativierungsversuche" meinerseits. Alles klar.

Was ist eine eurer Hauptregeln? Nie in die Defensive geraten

Ja genau, das wird uns jedesmal aufs neue eingetrichtert, wenn wir unsere 600€ Demogeld abholen. /s

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Strohmann. Ich habe nie behauptet Hass und Liebe wären die einzigen Gefühle, die Antrieb geben.

Deine Aussage "Hass und Liebe sind die Gefühle, die dir erst den Antrieb geben aufgrund der rational getroffenen Entscheidungen aktiv zu werden." kann man so auslegen, aber ich gebe zu, dass das wohl eine Überinterpretation war.

Gerade solch alltägliche Handlungen werden selten rationell hinterfragt, sondern nahezu ausschliesslich aus einem Gefühl heraus getan.

Äh nein. Ich wasche das Geschirr ab, damit ich sauberes Geschirr zum Essen habe. Das wird zwar nicht regelmäßig rational hinterfragt, aber das liegt daran, dass sich nichts an der Argumentation ändert. Muss halt wieder abgewaschen werden. Da ist kein Gefühl involviert.

Zu der Debatte mit Hass ist glaube ich alles gesagt.

Würdest du rational handeln, würdest du der Musel- und Negerinvasion nicht das Wort reden. Es sei denn du kommst selbst aus der Ecke. Womit auch dein letzter Satz beantwortet wäre:

Du warst ausserdem damals nicht bereit deine Herkunft offenzulegen, auch nicht per PM. Bei Biodeutschen würde ich hier eine 95 prozentige Bereitschaft zur Offenlegung erwarten. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du hier nur deine nicht biodeutschen Gene promotest.

Um das zusammenzufassen: Alle rationalen Menschen sind deiner Meinung bzgl. "Musel- und Negerinvasion", außer "Museln und Negern" selbst. Und "linksgrünversifften Lügnern" nehme ich an oder zählen die nicht als rational?

Und warum erwartest du von Biodeutschen, ihre Herkunft offenzulegen? Warum würde ein nicht-Biodeutscher sein Herkunft verschweigen? Was würde passieren, wenn ein nicht-Biodeutscher seine Herkunft offenläge?

Und zu guter letzt: Wie kommst du darauf, dass ich hier meine Gene promote? Glaubst du, ich bin hier, um Frauen abzukriegen? Das macht doch überhaupt keinen Sinn.

Berlin: Neunjähriges Mädchen will sich in Knabenchor einklagen by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Entschuldige, das habe ich wohl nicht deutlich gemacht:
Du hast oben behauptet, ich würde das ausweichen und Thema wechseln. Ich wollte klarmachen, warum ich die Diskussion über das Antidiskriminierungsgesetz immer noch als die gleiche Diskussion wie über den Symbolwert ansehe.

Es geht also um das Gesetz oder die Gesetze zur Geschlechterdiskriminierung. Meine Frage lautet, ob du es abschaffen oder inwiefern du es abändern möchtest. Denn Klagen wie oben möchtest du, so wie ich das verstanden habe, verhindern.

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich habe nie behauptet, dass es okay sei, das Grundgesetz zu beugen. Wenn du dich dabei auf den anderen Thread beziehst, da hast du irgendwann nicht mehr auf meine Nachfragen geantwortet, wo genau was angeblich gebeugt worden ist. Überhaupt klingt dein Post, als hättest du dich im Thread geirrt.

Und ich weiß nicht, ob du hier und jetzt gegen das Grundgesetz verstößt. Ich sage nur, dass dein Vorschlag, eine ganze Menschengruppe auf Grund ihrer Hautfarbe auszubürgern und auszuweisen, gegen das Grundgesetz verstoßen würde.

Und ganz nebenbei: die "Musel und Neger", die in der 3. Generationen und mehr in Deutschland leben, sind die auch aus ihrer natürlichen Umgebung gerissen worden?

Und am Rande: ich habe dir nie vorgeworfen, irgendwen zu hassen.

Berlin: Neunjähriges Mädchen will sich in Knabenchor einklagen by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Im Artikel geht es um "Frau benutzt Antidiskriminierungsgesetz, um ihre Tochte in einen Jungenchor zu klagen". Wenn das ein Symbol für etwas schlechtes ist, dann nehme ich an, dass es schlecht ist und verhindert werden sollte. Und verhindert werden könnte es nur über eine Abschaffung oder Abschwächung des Gesetzes.
Soweit mein Verständnis deiner Position, aber wenn ich mich irre, so korrigiere mich doch bitte.

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Seufz

Ich habe das Beispiel für vermeintlich gerechtfertigte Gewalt gewählt, weil ich Gerüchte gehört habe, nach denen es in ähnlicher Form bei der Gewissensprüfung in der Bundeswehr gefragt wurde. Ich gehe auch daher davon aus, dass ein solch hypothetischer Fall kein Aufruf zur Straftat ist, insbesondere nicht im Rahmen eines Extrembeispiels im Rahmen einer Diskussion. Dass es noch andere rationale Reaktionen gibt, steht außer Frage.
Davon abgesehen bin ich der Meinung, dass Gewalt nur zur akuten Gefahrenabfehr, also Notwehr, gerechtfertigt ist.

Als Randbemerkung finde ich es amüsant, dass jemand, der offen dafür plädiert, alle "Neger und Musel" aus Deutschland rauszuschmeißen und der kein großes Problem damit zu haben scheint, dass es gegen das Grundgesetz verstößt, mir "Aufruf zu Straftaten" vorwirft.

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Naaa, Hass und Liebe sind die Gefühle, die dir erst den Antrieb geben aufgrund der rational getroffenen Entscheidungen aktiv zu werden.

Nein. Ich kann aus vielen Gründen aktiv werden, Hass und Liebe sind da nur zwei. Von anderen Gefühlen wie z.B. Freundschaft oder Verantwortungsbewusstsein mal abgesehen mach ich z.B. den Abwasch nicht auf Grund eines Gefühls, sondern weil es gemacht werden muss. Ebenso gehe ich nicht aus Liebe oder Hass heraus wählen oder zur Arbeit.
Es klingt für mich, als würdest du alle Gefühle in Liebe (positiv) oder Hass (negativ) einordnen und dann mag es sein, dass es nur zwei Gefühle gibt. Für mich ist Hass der extreme Rand der abwertenden Gefühle, der oft auch den Verstand überwältigt und zu irrationalen Handlungen führt.

Davon abgesehen habe ich nie behauptet, ich wäre frei von Gefühlen. Auch ich mache aus Hass heraus irrationale Dinge. Natürlich tue ich das, ich bin ja auch nur ein Mensch.

Zu guter Letzt: Bisher war ich ja immer linksgrünversiffter Abschaum. Jetzt vermutest du, dass ich "nicht biodeutsch, muslimisch gar" sei. Darf ich fragen, woher dieser Umschwung kommt? Habe ich etwas gesagt, dass deine Einschätzung geändert hat?

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Hast du wenigstens versucht zu verstehen, was ich meine?

Die Sache mit der Hausverteidigung habe ich als Extrembeispiel gewählt, in dem Gewalt rational wäre, auch wenn andere Möglichkeiten durchaus klüger wären. Ich bin mir sicher, dir fallen genügend Beispiele ein, in denen deiner Meinung nach Gewalt rational wäre.

Wenn es legal und rational ist, X zu tun, dann musst du dazu nicht hassen. Hass führt dazu, dass man irrationale Dinge tut, z.B. sich mit eine Knarre auf die Straße stellen und Leute wahllos Leute erschießen.

Edit: Oh, ich habe garnicht gesehen, dass u/Lipool91 sich in die Diskussion eingeklingt hat.

Hass gegen Politiker: 31 gewaltsame Attacken auf Politiker in drei Monaten by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Update: Antwort ist auf der Bundestagswebseite veröffentlicht: hier (Achtung: pdf)

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Für mich ist Hass - wie nebenbei Liebe auch - fundamental irrational. Hass ist nicht das rationale "Ich muss mein Haus verteidigen." Hass ist das irrationale "All diese Nazis/Muslime/Komunisten/Fahradfahrer/... sind böse, also muss ich jetzt losgehen und auf der Straße 5 Nazis/Muslime/Kommunisten/Fahradfahrer/... erschießen."

Oder vielleicht anders gesagt: Es ist rational, dein Haus mit der Knarre zu verteidigen, wenn 10 Russen mit Gewehr im Anschlag ankommen, um dich zu töten. Es ist nicht rational, alles russische zu hassen und deswegen nach Russland zu fahren und 10 Russen auf der Straße mit der Knarre zu töten.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich glaube immer mehr, dass du rumtrollst. Meinst du im ernst, dass ein Drittel der Berliner "Musel und Neger" sind, weil die Polen, Franzosen, Rumänen etc. könnten ja auch alle "Neger" sein. Und dass es wahrscheinlich sogar noch mehr sind, weil die Leute mit eingebürgerten Großeltern ja alle nicht mitzählen? Ich meine, das kannst du doch niemandem erzählen, ohne dass man ausgelacht wird.

Planst du ebenfalls deine Flucht oder weshalb sind ein paar Jahre von Belang?

Ich habe mich nur gewundert, dass es innerhalb von 4 Posts auf einmal um 50% gesteigen ist. Und nein, ich sehe keinen Grund zur Flucht, ich habe keine Angst vor "Museln und Negern".

Danke für deine Ausführungen zu Berlin tragischem Schicksal, ich werde aber heute nicht mehr beantworten können.

Meine ethischen Werte spielen keine Rolle, aber sie sind auch nicht allzu schwer zu erraten. In diesem Beitrag geht es um Tatsachen.

Na ja, ich habe dich nach deinen ethischen Werten gefragt, mit denen du deinen Plan rechtfertigst, insofern geht es hier schon darum. Und es mag ja sein, dass sie nicht schwer zu erraten sind, ich würde mich aber freuen, wenn du sie einmal klar hinschreiben würdest, anstatt mich zu bitten, sie zu erraten.

Und um Tatsachen geht es hier schon lange nicht mehr. Es geht hier seit deinem zweiten Post um Zukunftsvisionen, um Möglichkeiten und Vorschläge, was passieren wird oder was passieren könnte. Du magst dir wahnsinnig sicher sein, was mit Berlin geschehen wird, aber eine Tatsache ist das nicht. Und dein Vorschlag zur Zwangsausweisung einer ganzen Bevölkerungsgruppe ist ein Vorschlag, evtl. ein Plan aber auch hier: keine Tatsache.

Philosophen zum einlesen? Ich weiß, dass ihr linksgrünen Fanatiker mit euren großteils minderwertigen studienabschlüssen Probleme mit Logik habt, aber es wäre doch mal eine Idee sich zumindest einmal im Leben eine eigene Meinung zu bilden, oder?

Stellst du dich dumm oder hast du mich so falsch verstanden? Ich habe meine Meinung, es geht mir darum, deine Meinung bzw. Begründung zu verstehen. Und damit du keine langen Aufsätze schreiben musst, wollte ich dir die Möglichkeit aufzeigen, stattdessen auf einen Philosophen oder eine Werk zu verweisen, das deine Meinung, Begründung bzw. Moral gut darstellt.

Ich sprach vom Grundgesetz. Einfachstes Beispiel Artikel 1 und 2, also die wohl wichtigsten oder nicht? Beide wurden mehrfach geschändet indem man für das Pack die Pforten öffnet. Hätte man sie in den Nachbarländern ihrer Krisen gelassen wäre hier nichts passiert. Verstehst du das?

Hier die Artkel:

Art 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Art 2
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Ich bin kein Jurist, aber meine Interpretation ist:
Asylanten ins Land zu lassen tastet keine Würde an, nimmt niemandem das Recht auf die freie Entfaltung der Persönlichkeit und versehrt niemanden. Dass einige der Asylanten einige der Rechte missachten, ist ein Verbrechen dieser Asylanten und keines der Grenzöffner. Und selbst wenn: du meintest, dass beide Artikel alleine durch die Grenzöffnung mehrfach geschändet worden sind. Wo und wie das?

Zu guter Letzt: du erwähnst, dass ich mehr über den Klimawandel erzählen könnte als du und dass "ihr linksgrünen Fanatiker mit euren großteils minderwertigen studienabschlüssen Probleme mit Logik habt". Aus reiner Neugier, wie schätzt du mich ein? Warum kann ich mehr über den Klimawandel erzählen als du? Habe ich studiert und wenn ja: was?

Überlebensregeln für die einheimische Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2019: by muellermeierschulz in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Kannst du die Quelle verlinken? Und wer ist die DGF?

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Willst du mich trollen oder meinst du es gerade ernst, dass du "ein drittel haben Migrationshintergrund" erwähnst, weil die Polen könnten ja auch Neger sein? Weil das klingt absurd dämlich.

Und ja, du hast behauptet, dass Berlin in 30 (vorhin noch 20) Jahren ein unproduktiver Slum sein wird. Du hast das mit nichts begründet.

Was Moralität deines Vorschlags angeht, so ist dein Argument "Tja, die Gesellschaft hat halt die falschen Werte."? Was wären denn die richtigen Werte, die richtige Ethik deiner Meinung nach? Bonuspunkte, wenn du einen Philosoph oder eine philosophische Richtung angeben kannst, dann kann ich mich dazu einlesen.

Was die Legalität deines Vorschlags angeht, so ist dein Argument: "Ja, das Grundgesetz wird eh schon gebeugt". Also darf man es immer wieder beugen? Weil wenn einmal eine Straftat begangen wurde, dann ist danach Polen offen und jeder kann sie begehen?

Und kannst du zeigen, wo genau das Grundgesetz (oder eher, so vermute ich, das BGB) gebeugt wurde, das Mord ein Kavaliersdelikt ist?

Umfrage-Hammer: Grüne erstmals stärkste Partei in Deutschland! SPD fällt auf Rekordtief by HaywoodJablome in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Einatmen. Ausatmen. Einatmen. Ausatmen.

Ich stelle mich nicht dumm. Du bist nicht in der Lage, dich in meinen Standpunkt, meine Meinung und mein Vorwissen hineinzuversetzen. Du bist der festen Überzeugung, dass du meine Position kennst und bist absolut unwillig, diese Einschätzung zu korrigieren, wenn ich sage, dass dies nicht meine Position sei. Stattdessen wirfst du mir Lügen vor, wenn ich ehrlich antworte, denn das kann ja gar nicht meine Meinung sein.

Und anstatt in der Diskussion deinen Standpunkt neben meinen zu stellen, Unterschiede aufzuzeigen und deine Punkte zu begründen, ist dein Diskussionsstil eine Art pervertierter Sokratischer Dialog, wo du versuchst, mich mit Fragen zu erhellen und mich dann beleidigst, wenn ich durch diese Fragen nicht zu deinem Standpunkt komme. Ein Standpunkt, der aus deiner Sicht so offensichtlich ist, dass jeder, der anderer Meinung ist, entweder a) die Fakten nicht kennt, b) dumm ist oder c) ein Lügner und Betrüger ist, der sich nur dummstellt.

Nur um das zu rekapitulieren: Du hast in dieser Diskussion nie explizit und selten implizit Argumente gebracht, nur behauptet, was wahr sei und mich zunehmend wütend beleidigt, wenn ich nicht sofort überzeugt war.

Du hast auch nach all dieser "Diskussion" nicht verstanden, was mein Standpunkt ist. Ich bitte dich, meinen Standpunkt einmal hinzuschreiben und ich würde wetten, du liegst ordentlich falsch.

Und meiner Einschätzung nach hast du diese Gräben schon vor langer Zeit tief gezogen und wartest seit dem darauf, dass es knallt. Ich bin auf dieser Seite und versuche mit euch zu reden. Wirf mir nicht vor, ich würde Gräben ziehen.

Sea‐Watch: Erzbischof Heße verteidigt Handeln von Kapitänin Rackete by papiersackratte in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Es tut mir fast körperlich weh, auf deine Trollerei einzugehen, aber: Warum ist deiner Meinung nach Hass so wichtig wie Liebe für die Gene? Was bringt Hass denn gegenüber z.B. Ablehnung, Widerstand etc.?

Wie mit Statistiken "gearbeitet" wird by HaywoodJablome in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Die APPD hatte da mal ein ähnliches Programm zur Dreiteilung Deutschlands, vielleicht wäre das was für dich. Und "Die Partei" will Deutschland auch wieder teilen. Und ich schätze mal, die Versifften sind alles Sozialhilfeempfänger und Herumlungerer, die ohne - was war genau das Gegenteil? die Vernünftigen? - alle verhungern würden? Oder weil dann der wilde Mob aus Afrika durch die Straßen läuft und alle Weißen an Bäumen aufhängt?

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Ich bringe hier nur den Fokus auf die Polen, weil du ständig zwischen "Menschen mit Migrationshintergrund" und "Neger und Musel" wechselst.

"Jeder dritte in Berlin hat Migrationshintergrund" scheint für dich ein Problem zu sein. Was also hast du gegen die Polen und Rumänen und Franzosen und Italiener und so weiter, die in diesem Drittel enthalten sind, von den Leuten mit polnischen, rumänischen etc. Eltern(-teilen) mal ganz abgesehen. Wenn es dir nur um "Musel und Neger" ginge, dann hättest du ja deren Anteil erwähnt. Oder wolltest du etwa manipulativ implizieren, dass ein drittel der Berliner "Neger und Musel" sind? Sicher doch nicht!

Und was deinen Vorschlag angeht, eine ganze Bevölkerungsgruppe rauszuschmeißen, weil sie durschnittlich krimineller und ärmer ist, so kann ich das toppen: Wir schmeißen alle Armen raus. Die Folgen sind da facto die gleichen wie bei dir nur je noch mehr, da die Armen ja ärmer sind als jede andere Gruppe. Du wirst mir sicher zustimmen, dass das ein viel besserer Vorschlag wäre.

Ansonsten klingt dein Vorschlag nach einem schönen Fallbeispiel für den Politikunterricht (Fragestellung: Gegen welche Gesetze verstößt dies, insb. gegen welche Grundgesetzparagraphen) und Ethikunterricht (Fragestellung: Warum ist dies Moralisch falsch?). Den Ethikteil würde ich in die 9.-10. Klasse einordnen, den Politikteil eher 11.-12. Klasse, da mehr Detailwissen zu Gesetzen gefordert ist. Aber ich gebe gerne zu, dass ich mich mit den Lehrplänen nicht auskenne, daher mag ich mich bei dieser Einteilung irren.

P.S. Da scheinen nur Personen in Gemeinschaftsunterkünften nicht mitgerechnet worden sein. In einer Quelle stand was von 1,3 Milllionen, aber es war nicht klar, ob das alles Flüchtlinge sind.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Oh, ich habe nie behauptet, dass in Berlin alles Friede-Freude-Eierkuchenist und überall Regenbogen pupsende Einhörner rumlaufen. Berlin hat Kriminalität und Berlin hat Probleme mit Clanstrukturen. Aber Berlin hat keine "No-Go-Zones für Weiße".

Ich habe diese Statistik nicht reingebracht, die hatte jemand anderes gepostet. Ich habe sie kommentiert, weil darüber in diesem Thread noch niemand geredet hatte und ich das Gefühl hatte, das sie oft falsch interpretiert wird. Hatte nichts im engeren Sinne mit dem Kommentar davor zu tun.
Davon abgesehen bin ich mir ziemlich sicher, dass Flüchtlinge da eingerechnet sind. Warum sollten sie nicht, sie sind schließlich Einwohner Deutschlands.

Ich bin in Frankfurt geboren und zur Schule gegangen und kann dir sagen es gibt ganz üble nogo Zonen insbesondere für Frauen

Dann ist das deine Einschätzung zu Frankfurt, oben war meine zu Berlin. Aber beides sind nur Einschätzungen, keines ist die Wahrheit.

Was genau ist eigentlich deine Angst vor Leuten mit Migrationshintergrund? Du klingst fast, als wären das unmenschliche Chimären, die Nachts Menschenblut trinken und auf den Bäumen sitzen. Was haben die denn z.B. die 100000 Berline rmit polnischem Migrationshintergrund getan, das du sie so verachtest?

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Da muss ich einhaken. Das war nicht die Wahrheit, das war bestenfalls die Wahrheit aus Sicht von u/Lipool91.

Ich lebe in Berlin, komme hier viel rum und kann sagen, dass es hier keine No-go-Zonen gibt, weder für Weiße noch für irgendwen anders. Zu den anderen Städten kann ich nichts aus eigener Erfahrung sagen, aber ich nehme an, dass es dort ähnlich aussieht. Dieser Artikel aus dem Stern von letztem Jahr trifft (zumindest bzgl.Berlin-Neukölln) ungefähr meine Erfahrung.
Auch, dass Berlin etc. zu riesigen Slums werden, sehe ich nicht. Das größte Problem in Berlin und anderen Städten sind die steigenden Mietpreise, weswegen in letzter Zeit ja auch Mietpreisbremsen etc. in der Debatte waren und teils auch Gesetz geworden sind. Das widerspricht fundamental einer "Slumwerdung" der Großstädte.
Dass der Osten eine "realistische Denkweise" hat, wage ich auch stark zu bezweifeln. Ich gehe davon aus, dass Leute im Osten genauso vernünftig oder unvernünftig sind, genauso realistische oder absurde Denkweisen haben wie alle anderen Deutschen überall auch. Was u/Lipool91 wohl mit "realistischer Denkweise" meint ist "meine Denkweise". Denn Leute, die denken wie ich, sind ja offensichtlich realistisch, denn ich bin ja realistisch. Simpelste Logik.

Ein Kommentar noch zur ursprüngliche geposteten Statistik:
12,9% der in Deutschland lebenden Menschen sind Ausländer (d.h. ohne deutsche Staatsbürgerschaft). Diese sind Migranten. Dazu kommen ca. 12% der Deutschen, die einen Migrationshintergrund haben. Beides zusammen macht obige 25% aus.
Beide Gruppen kommen zum Großteil aus der EU, insb. Polen. Weitere große Kontingente sind die Türkei und Russland+Kasachstan (vermutlich Spätaussiedler). Afrika und der nahe Osten kommen zusammen auf ca. 3.5% der Gesamtbevölkerung.

Falls du Fragen hast, so stelle sie bitte. Ich bin gerne bereit, sie zu beantworten.

Berlin: Neunjähriges Mädchen will sich in Knabenchor einklagen by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Wenn es Gesetzte gibt - hier zur Geschlechterdiskriminierung -, dann gibt es auch Menschen, die diese Gesetze versuchen zu missbrauchen. Das macht das Gesetz aber nicht inherent schlecht und sagt erst recht nichts über die Intention des Gesetzes aus.

Was würdest du denn wollen? Dass alle Gesetze abgeschafft werden, die Menschen im Rahmen von Klagen versuchen zu missbrauchen?

Gott bist du behindert.

Ich hatte mich schon gefragt, wann die nächste willkürliche Beleidigung kommt. Aber ich sehe es als Zeichen, dass es dir gut geht. Oder zumindest so wie üblich.

Jeder Vierte hat Migrationshintergrund! by hackme747 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Was genau sollen wir angeblich weswegen inwiefern hinnehmen?

Hass gegen Politiker: 31 gewaltsame Attacken auf Politiker in drei Monaten by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Danke.

Auf der Bundestagswebseite stehen auch schon Antworten vom Freitag, daher sollte obige Antwort dort eigentlich auch schon stehen, ich habe aber nichts gefunden.

Hass gegen Politiker: 31 gewaltsame Attacken auf Politiker in drei Monaten by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Hat jemand die Antwort auf die kleine Anfrage parat? Ich habe im Internet nichts gefunden.

Wahlkampf: Antifa beschmiert Rathaus mit Fäkalien by Lipool91 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

So ungefähr ahnte ich das, ja, aber es ist sehr nett von dir, das einmal vollständig aufzulisten.

Berlin: Neunjähriges Mädchen will sich in Knabenchor einklagen by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Oh, ich war mir nur nicht sicher, über was genau dich aufregst. Laute Artikel wird die Geschlechterdiskriminierung nur unter ferner liefen angeführt, klingt für mich ganz allgemein nach einer Mutter, die ihr Kind zwingend überall reinklagen will.

Und ich nehme jetzt an, dass dein Problem nicht darin besteht, dass jemand wegen Geschlechterdiskriminierung klagen kann, sondern dass es hier in einem seltsamen Kontext geschieht. Meiner Einschätzung nach hätte die Mutter sich früher auch versucht, überall reinzuklagen, und die Geschlechterdiskriminierung gibt ihr nur einen weiteren Vorwand. Ich sehe das nicht symbolisch für irgendwas mit Geschlecht, höchstens symbolisch für klagewütige Mütter.

Wahlkampf: Antifa beschmiert Rathaus mit Fäkalien by Lipool91 in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

  1. Mein Kommentar sollte ein kleiner Witz oder Troll sein, wie in meinem anderen Kommentar klar wird. Dort meinte ich also mit Nazi einen generischen rechten gewalttätigen Vollidioten.

  2. Ich benutze "Nazi" nicht als Beschreibung von Personen oder Gruppen, außer sie bezeichnen oder zeigen sich selbst so (Hakenkreuze, SS-Runen etc.)

  3. Da die Qualitätspresse - was auch immer du genau damit meinst - vermutlich nicht sagt "50% aller Deutschen sind Nazis", rate ich mal, was du meinst: die "Qualitätspresse" nennt einige Menschen "Nazis" und du bist der Meinung, dass 50% aller Biodeutschen so sind wie diese Menschen. Liege ich richtig?

Berlin: Neunjähriges Mädchen will sich in Knabenchor einklagen by tansim in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Dann erläutere mir doch, inwiefern das Symbolwert hat. Welchen Schwachsinn genau produziert unsere Gesellschaft und was von dieser Nachricht steht als Symbol wofür?

Ist der Intelligenzquotient ein pseudowissenschaftlicher Schwindel? by muellermeierschulz in deutsch

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Nassim Taleb glaubt das? Wo steht das? Im verlinkten Artikel von ihm habe ich dazu nichts gesehen und er klang auch gar nicht nach seinem eigentlichen Kritikpunkt.