you are viewing a single comment's thread.

view the rest of the comments →

[–]HaywoodJablome 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (5 children)

ohne den Flügel braucht es keine AfD

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (3 children)

Sehe ich genau so. Alle außer dem Flügel bitte austreten und wieder in die CDU/CSU eintreten. Oder in die "Blauen" von Petry, die haben glaube ich noch Bedarf an Mitgliedern.

[–]HaywoodJablome 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (2 children)

austreten und wieder in die CDU/CSU eintreten

wenn, dann bricht die AfD in 2 Teile; glaub kaum, dass die CDU die wiederhaben will oder dass diese Leute überhaupt wieder zurückwollen

[–]spmasp 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (1 child)

Fairerweise ist sie schon zweimal in 2 Teile gebrochen. Lucke und Petry haben es jeweils probiert, nachdem ihnen die Partei unterm Hintern weg nach rechts gerutscht ist. Aber aller guten Dinge sind drei.

[–]HaywoodJablome 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

würde ich nicht als "2 Teile" bezeichnen wenn ein paar Karrieristen der Spitze abhauen; ich meine dann eher eine "echte" AfD und eine Konservative Partei derjenigen, die "lediglich" über die Sozialdemokratisierung der CDU klagen...irgendwe meinte hier eben das seien dann 40% und 60% der jetzigen AfD; wäre sicherlich spannend, beispielsweise wieviel Prozent wir mit Höcke an der Spitze bekämen haha

[–]muellermeierschulz[S] 1 insightful - 1 fun1 insightful - 0 fun2 insightful - 1 fun -  (0 children)

Hallo HaywoodJablome, ich respektiere deine Meinung, wenn ich sie auch nicht teile. Es gibt offensichtlich viele Anhänger, Wikipedia geht von etwa 40 % aus. Ich kenne von den Flügel-Leuten nur Bernd Höcke, und ich halte ihn, aufgrund von Aussagen im seinem Buch, nicht für einen Demokraten. Ich kann sogar die Kritik von vielen Linken nachvollziehen. Ich sehe das daher genau umgekehrt.